Buck

Buck Remington

 

Cowboy und Chuckwagondriver

Als die väterliche Ranch in Toronto der ältesten Tochter übergeben wurde, spannte Buck die Pferde vor seinen Planwagen und machte sich mit seinem ganzen Hab und Gut auf in den Westen. Seine Zeit auf der Ranch war für immer vorbei.

Auf der Suche nach Abenteuer zog er durch die unendliche Wildnis von Westkanada. Anschliessend arbeitete er eine Zeit lang für das Canadian Post Office in Calgary. Durch seine Fähigkeit einfach alles Fahren zu können, weder Kanu, Hundeschlitten oder Planwagen bereitetem ihm Probleme, wurde er schnell für die schwierigsten Routen ausgewählt. Ob durch die Wälder von British Columbia, die Rocky Mountains in Alberta, die eisige Tundra im Yukon oder die reissenden Flüsse in Ontario, nichts hielt Buck auf. 

Genauso eine Mann suchten die Cowboys dringend. Als Boss von diesem Mann hörte, der auch noch Rancherfahrung aus seiner Jugend hatte, machte er sich auf den Weg und besuchte Buck in Calgary. Nach langen und zähen Verhandlungen konnte Boss ihn schliesslich überzeugen wieder ins Rindergeschäft einzusteigen. 

Buck Remington, von allen liebevoll Bucky genannt, wurde ein unschätzbarer Wert der Canadian Cowboys und ist nicht mehr weg zu denken. 

Buck