Louis Fox

 

Cowboy und Rodeoreiter

 

Bereits als junger Cowboy machte sich Louis Fox einen Namen, dass ihn kein Pferd so schnell abwirft. Auf jeder Ranch war er ein gern gesehener Gast, wenn es um das Zureiten neuer Pferde ging. 

So streifte er in ganz Kanada umher und liess sich von Ranchern für das Zähmen der Wildpferde anheuern. Er mochte sein Leben als einsamer Cowboy und lebte viele Nächte unter freiem Himmel. Zudem nutzte er jede Gelegenheit sich bei den Rodeos ein zusätzliches Einkommen zu verdienen, was ihm auch sehr gut gelang. Schnell machte er sich einen Namen als bester Bronc Rider Kanadas. 

Beim jährlichen Bar U Ranch Rodeo, an dem sich Louis ausgerechnet vom erfahrenen Cowboy Charley besiegen lassen musste, traf er auf seine langjährigen Freunde Percy und Button. Nach ein paar Whiskeys im Saloon überzeugten die beiden Louis von der Arbeit als Cowboy und Louis liess sein altes Leben hinter sich. 

Bei den Cowboys war Louis sofort willkommen und man war froh, einen solchen Mann bei sich zu haben. 

Fox